Partner- / Gruppendiskussionen mit feedbackr

Bei einer Partner- bzw. Gruppendiskussion sollen sich Studierende / SchülerInnen aktiv und intensiv mit einem Thema auseinandersetzen und darüber diskutieren. Dazu stellen Sie zu Beginn eine Frage und lassen alle Studierenden / SchülerInnen abstimmen, ohne aber die korrekte Lösung zu nennen. Wenn viele falsche Antworten abgegeben wurden, fordern Sie Ihre Studierenden / SchülerInnen auf, über die Frage und die verschiedenen Antwortmöglichkeiten zu diskutieren bzw. den/die Sitznachbar/in von deren Lösung zu überzeugen. Nach der Diskussionsrunde wird noch einmal dieselbe Frage gestellt und die korrekte Antwort aufgelöst.

Verwenden Sie dazu Single- oder Multiple-Choice-Fragen. Bei der zweiten Fragerunde können Sie die Option “korrekte Antworten anzeigen” verwenden.

Vorteile

  • Studierende / SchülerInnen beschäftigen sich intensiv mit dem Thema und bekommen weitere Perspektiven durch die Diskussion.
  • Studierende / SchülerInnen erhalten die Fähigkeit, Argumente schlüssig vorzubringen und zu vertreten.

Empfohlene Einstellungen in feedbackr

Multiple-Choice-Frage

Ergebnisse sofort anzeigen: deaktivieren, damit sich die Studierenden / SchülerInnen nicht gegenseitig beeinflussen.

Mehrfachwahl: je nach Art der Frage

korrekte Antworten anzeigen: Sie können Antworten als korrekt markieren. Klicken Sie im Editiermodus der Frage auf den Kreis (Einfachauswahl) oder das Viereck (Mehrfachauswahl) bei den Antworten, die Sie als korrekt markieren möchten. Die korrekten Antworten werden nach dem Stoppen der Frage angezeigt.

Die Frage kann mittels Duplizieren mehrmals vorbereitet werden.

 

Mit dieser Variante können Sie den Unterricht noch lebhafter und abwechslungsreicher gestalten.

Nächste Woche stellen wir Ihnen die Verwendung von feedbackr für Feedback zu Präsentationen, Referaten, Seminararbeiten oder Übungen vor.

feedbackr kann in der Lehre vielfältig eingesetzt werden:

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.